Rhön mit Wasserkuppe

Die Rhön ist ein bis zu 950 Meter hohes Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs und liegt in den drei Bundesländern Hessen, Thüringen und Bayern. Sie gliedert sich in verschiedene Naturräume, von denen die Kuppenrhön und die Hohe Rhön die bekanntesten sind. In der Hohen Rhön liegt die Wasserkuppe, der höchste Berg der Rhön. An der Südflanke der Wasserkuppe entspringt die Fulda. Zunächst fließt sie in südlicher Richtung bis Gersfeld, wo das Flüsschen anschließend in Richtung Westen die Rhön verlässt.

Wasserkuppe Rhön - Sehenswürdigkeiten an der Fulda

Quelle: J. Braukmann Milseburg, Wikipedia

Auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe beginnt der Fulda-Radweg. Vom Gipfel bietet sich eine fantastische Rundsicht über die markanten Berge der Rhön, den Vogelsberg und den Thüringer Wald. Ein beliebtes Ziel ist der höchste Berg der Rhön bei Seglern, Gleitschirmfliegern und Paraglidern. Hier befindet sich ein großes Segelflugzentrum, ein weiteres Flugzentrum für Hängegleiter und Snowkiter sowie Hotels, Restaurants und ein Zeltplatz. Lohnenswert ist der Besuch des Groenhoff-Hauses. Hier kann ein interessantes Informationszentrum über das Biosphärenreservat Rhön besichtigt werden, bevor die erste Etappe auf dem Fulda-Radweg beginnt.

Zur offiziellen Seite der Rhön

Die Wasserkuppe bei einer Radreise entdecken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.